2. Platz Bahnhofsvorplatz Düsseldorf und Bahnhof der Zukunft

Freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb und städtebaulicher Ideenwettbewerb Hauptbahnhof Düsseldorf

„Die Arbeit des Trägers des 2. Preises foundation 5+ landschaftsarchitekten und planer bdla Achterberg Herz Rohler GbR (Kassel) mit Ingenieurbüro Kühnert, Inh. Christian Duksa (Bergkamen) sowie ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH (Haan) und Netzwerkarchitekten GmbH (Darmstadt) – zeigt ein zukunftsfähiges Konzept für den Bahnhofsvorplatz und sein Umfeld.“ (Auszug aus der Pressemitteilung der Landeshauptstadt)
Die Schwierigkeiten bei dem Wettbewerb spiegelten sich in der Übereinkunft der verschiedenen Funktionsbereiche des Bahnhofvorplatzes. Sowohl das Verkehrsaufkommen von Bus, Bahn, Autos und Fahrrädern musste in Einklang mit der hohen Nutzungsfrequenz sowie der Schaffung einer würdigen Aufenthaltsqualität gebracht werden. Dabei war das Ziel, ein aufgeräumtes, klar strukturiertes Bild zu erzeugen, welches die Stadt Düsseldorf als Landeshauptstadt repräsentiert.
Der Ideenteil, welcher den neuen Hochpunkt des Bahnhofsgebäudes beschreibt sowie den neukonzipierten Immermannhof, zeigt den hohen Facettenreichtum, den das Bahnhofsumfeld zu bieten hat. Hier haben innovative, zukunftsorientierte Lösungen, wie zum Beispiel ein Mobilitäts-Hub, seinen Platz gefunden. Dabei wird der Gebäudebestand mit dem nötigen Respekt behandelt, sodass ein städtebaulich ansprechendes Bild entsteht.

Stadt

Düsseldorf

Auslober

Landeshauptstadt Düsseldorf in enger Kooperation mit der DB Station&Service AG

Leistung

Wettbewerb 2.Preis Realisierungsteil, 2. Preis Ideenteil

Flächengröße

Realisierungsteil: 23.240 m²  , Ideenteil: 22.410 m²

Scroll to Top