Bebauungsplan Rather See (VBP)

Planerisches Ziel ist es, den Rather See als Bade-, Sport- und Freizeiteinrichtung im Sinne der Naherholung in naturgeprägtem Umfeld zu entwickeln. Hierbei sind einerseits Bereiche zu schaffen, die dem Natur- und Umweltschutz dienen, und solche Teilbereiche, denen eine Funktion als Freizeit- und Erholungsbereich zukommt.

Um dem Bedürfnis der angrenzenden Bevölkerung nach einem Freizeit-/Badesee gerecht zu werden und die vorhandene Erschließung zu nutzen, empfiehlt es sich, die öffentlich wirksamen Freizeit- und Naherholungseinrichtungen (Badestrand, Wasserskianlagen und Gastronomie) in den westlichen und südlichen Bereichen unterzubringen.

Die Kombination der einzelnen Nutzungen soll sicherstellen, dass eine kontrollierte Badestelle mit sozialverträglichen Eintrittspreisen entsteht, die eine breite Bevölkerungsschicht aus dem Nahbereich anspricht. Um einen wirtschaftlichen Betrieb der Gesamtanlage zu gewährleisten, ist zudem eine Wasserskianlage geplant.

 

Stadt

Köln

Auftraggeber

von Stein Verwaltung

Flächengröße

43 ha

Entwicklungsziel

Bade-, Sport- und Freizeiteinrichtung

Leistungen

Standortanalyse, Alternativenprüfung, Bebauungsplan, Umweltbericht, Landschafts-pflegerischer Fachbeitrag, Verfahrenskoordination

Scroll to Top