Dormagen, Beethovenquartier

Die Stadt Dormagen führte einen kooperativen städtebaulichen Wettbewerb mit Öffentlichkeitsbeteiligung für eine ca. 10,7 ha große innerstädtische Fläche zu einem urbanen Stadtquartier mit zeitgemäßem Wohnangebot für unterschiedliche Zielgruppen und Ansprüche in Form von seniorengerechtem und gemeinschaftlichem Wohnen sowie barrierefreiem Wohnungsbau mit ergänzenden Cafés und Restaurants zu entwickeln. Für diese Aufgabe wurden vier qualifizierte Entwurfsteams bestehend aus Stadtplanern und Landschaftsarchitekten damit beauftragt, ein städtebauliches Konzept für das „Beethovenquartier“ unter Beachtung der Standortbesonderheiten zu entwickeln.

Der Wettbewerb wurde als zweistufiges, kooperatives Verfahren mit integrierter Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt. Insgesamt fanden drei öffentliche Veranstaltungen statt. Während der Veranstaltungen wurde der anwesenden Bevölkerung das Verfahren, die Aufgabe und in der 2. und 3. Veranstaltung auch die Entwürfe der Planerteams vorgestellt. Die Öffentlichkeit erhielt hierbei die Gelegenheit, zu den vorgestellten Konzepten Stellung zu beziehen und Ideen und Anregungen einzubringen.

Stadt

Stadt Dormagen

Auftraggeber      

Stadt Dormagen

Leistungen          

Wettbewerbsmanagement, Moderation, Öffentlichkeitsarbeit, Bürgerabende, Dokumentation

Plangebiet           

10,7 ha

Scroll to Top