Gelsenkirchen, Bebauungsplan Schalker Verein West

Die Wiedernutzbarmachung des Geländes des ehemaligen Eisenerzeugungs- und Gussstahlverarbeitungsbetriebs „Schalker Verein“ in Gelsenkirchen ist das Leitprojekt des Stadtteilprogramms. Das Plangebiet befindet sich in zentraler städtischer Lage am westlichen Rand des ehemaligen Betriebsgeländes. Da aktuell eine ungebrochen hohe Nachfrage nach innerstädtischem Wohnbauland herrscht, wird das Ziel verfolgt, einer großen Zahl von Menschen zentrumsnahes Wohnen zu ermöglichen. Das geplante Wohngebiet trägt dazu bei, ein stimmiges Gesamtbild des Quartiers und seiner Umgebung herzustellen. Durch die Aufstellung des Bebauungsplans Schalker Verein West wird eine Lücke im bestehenden Siedlungsgefüge geschlossen und dem Vorrang der Innenentwicklung Rechnung getragen.

Stadt: Gelsenkirchen
Auftraggeber: Vistareihenhaus GmbH
Flächengröße: 24.600 m²
Entwicklungsziel: Wohnbauflächen
Leistungen: Bebauungsplan, Umweltprüfung, Verfahrenskoordination

Scroll to Top