“Lebensader LUX” in Hürth

HÜRTH Unser Beitrag zum Wettbewerb “Lebensader LUX” in Hürth. Gemeinsam mit Wündrich Landschaftsarchitekten und Leinfelder Ingenieure. Diesmal leider nicht oben dabei bei, aber dabei sein ist alles …
Leitidee und Entwurfskonzept… An der Luxemburger Straße, zu Römerzeiten Via Agrippa, befand sich die letzte Rast vor den Toren Kölns. Diese einladende Geste soll sich in der neu gewonnen Aufenthaltsqualität der Lebensader LUX widerspiegeln. Das Zusammenspiel der neuen Straßengliederung mit der übergeordneten Hierarchie für Fußgänger und Radfahrer sowie dem neu konstituierten Städtebau ermöglicht dem Freiraum sich in hoher Qualität und Nutzungsfülle zu entfalten. Um den Straßenraum zu einem Erlebnisraum für die Menschen aus Hürth und deren Besucher zu machen, setzt der Entwurf unter Berücksichtigung des Bestandes und der Historie auf prägnante Bausteine aus Mobilität, Städtebau und Freiraum, daher: „Auf alten und neuen Wegen“.

Scroll to Top