Öffentlichlichkeitsbeteiligung zum „Opernhaus der Zukunft“ der Landeshauptstadt Düsseldorf

Das Opernhaus wird in Düsseldorf heiß diskutiert: Sanierung? Neubau? Wenn ja, dann wo? Und was soll das „Opernhaus der Zukunft“ bieten? Auf Wunsch der Politik haben wir den Meinungen von Presse und Küchentischen eine Bühne gegeben.

Zwei Dialogforen mit VertreterInnen der Deutschen Oper am Rhein und der Verwaltung, sowie internationalen Fachleuten und eine Beteiligungswebsite boten der Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren, Fragen zu stellen und die eigene Meinung zu teilen. Schauen Sie gerne auf www.dialog-opernhaus-duesseldorf.de, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Zwei weitere Formate gehen neue Wege. In Schlüsselgesprächen wurden wichtige Organisationen des Stadt- und Kulturlebens nach ihrer Meinung gefragt. Was denken die Heimatvereine? Wie steht die freie Szene zu Investitionen in die Hochkultur? Und welche Forderungen hat die Jugend an das zukunftsweisende Projekt? Die Antworten finden Sie als Interviews auf der oben genannten Website.
Ganz neu in Düsseldorf ist der Bürgerinnen- und Bürgerrat. Erstmals in der Geschichte der Landeshauptstadt diskutieren zufällig geloste Menschen aus dem Melderegister, ergänzt durch Mitglieder des Opern-Ensembles und des Jugendrats über die Fragen der Öffentlichkeitsbeteiligung.

Unser Zwischen-Fazit: so divers wie Düsseldorf, so vielfältig sind auch die Meinungen. Besonders passend ein Kommentar aus dem Bürgerinnen- und Bürgerrat: „Ich bin mit einer festen Meinung gekommen. Beim Zuhören anderer Mitglieder bin ich immer offener geworden und bin jetzt bereit, eine neue Lösung zu finden.“

Stadt Landeshauptstadt Düsseldorf

Auftraggeber Landeshauptstadt Düsseldorf

Leistung Koordination, Moderation, Öffentlichkeitsbeteiligung

Scroll to Top