Rahmenplanung Lager Lind

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben beabsichtigt das derzeit von der Bundeswehr genutzte Areal (ca. 16ha), das sogenannte „Lager Lind“, mit einer Fläche von rd. 16 ha einer neuen, nachhaltigen Nutzung zuzuführen.
In der städtebaulichen Entwicklungsstudie wird anhand einer detaillierten Bestandsaufnahme und Analyse untersucht, welche Möglichkeiten sich für die Entwicklung des Areals ergeben.
Es wird sowohl der Standort als auch die gesamte Umgebung betrachtet und eine Analyse auf mehrere Ebenen durchgeführt.
Im Anschluss werden unterschiedliche Strukturkonzepte dargestellt und die Vor- und Nachteile beschrieben.
Auf Grundlage der erarbeiteten Studie mit Nutzungszenarien soll ein Scoping mit den verwaltungsinternen Fachbehörden durchgeführt werden.
Im Anschluss sollte ein Rahmenplan ausgearbeitet werden, welcher Grundlage für die Einleitung von Bauleitplanverfahren sein soll.

Stadt
Köln
Auftraggeber
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA)
Leistungen
Bestandsaufnahme, Analyse, Entwicklungsstudie, Konzept
Flächengröße
16 ha

Scroll to Top