Satzungsbeschluss in Monheim am Rhein Gewerbegebiet “Rheinpark”

MONHEIM Der Rat der Stadt Monheim am Rhein hat in seiner Sitzung am 25.09.2019 den Bebauungsplan 84M 4. Änderung “Veranstaltungshalle” als Satzung beschlossen.
Prägender Aspekt der Bebauungsplanänderung für den Bereich des Gewerbegebiets “Rheinpark” ist der geplante Umbau der denkmalgeschützten, ehemaligen Fassabfüllhalle der Schell AG in die “Kulturraffinerie K714” – die geplante Veranstaltunghalle wird künftig als örtliche und überregioanle Veranstaltungsplattform auch für Messen und Konzerte dienen und einen neuen Anziehungspunkt an der Rheinpromenade darstellen.

Im Zusammenhang mit dem Umbau und der Nutzungsänderung des Bestandsgebäudes wurde im Bebauungsplan die erforderliche Qualifizierung der verkehrlichen Erschließung planungsrechtlich vorbereitet und die Voraussetzungen für die notwendige Abwicklung des ruhenden Verkehrs geschaffen.
Die wenigen freien Bauflächen im hochwertigen Gewerbegebiet “Rheinpark” und im Umfeld des Monbergs sollen im Zuge des Planverfahrens einer Nutzung zugeführt werden.

Scroll to Top