Stadteingang Rheinpromenade

Ziel des Verfahrens ist die Findung einer hochwertigen und anspruchsvollen Bebauung mit ansprechender Architektur am Stadteingang von Monheim. Im Jahre 2012 hat die Stadt Monheim im Rah­men eines Werkstattverfahrens 3 Teams mit der Aufgabe, eine städtebauliche Lösung für den Stadteingang „Rheinpromenade“ zu finden, beauftragt.
Hierauf aufbauend wurde die architektonisch, zweiphasige Mehrfachbeauftragung ausgelobt. Insgesamt nahmen fünf Architekturbüros am Verfahren teil. Die teilnehmenden Büros stellten im Zwischenkolloquium ihre Entwurfsansätze der Empfehlungskommission vor. Für die 2. Bearbeitungsphase bekamen alle Teams allgemein Hinweise zur Bearbeitung ihrer Entwürfe mit auf den Weg. Auch vor Beginn der abschließenden Empfehlungssitzung präsentierten die Büros ihre Entwürfe erneut.

Stadt

Monheim am Rhein

Auftraggeber    

Paeschke GmbH

Leistungen         

Verfahrensmanagement, Dokumentation

Plangebiet          

0,5 ha

Scroll to Top