Verfahren “Freiraum für Fildeken-Rosenberg”

Für zwei größere Grünanlagen des Bocholter Stadtteils Fildeken-Rosenberg ist seitens der Stadt Bocholt die Umgestaltung und teilweise Neuanlegung dieser Flächen geplant. Um möglichst viele kreative Ideen und konzeptionelle Ansätze zu diskutieren, wurde ein freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit einer zweistufigen Bürgerbeteiligung durchgeführt.

Da die direkte Umgebung der Grünanlagen von Einfamilienhäusern, Reihenhäusern und Doppelhaushälften geprägt ist und die Städtische Gesamtschule Bocholt sowie die Grundschule Biemenhorster Schule an die Teilräume grenzen, moderierte ISR vor und nach dem Wettbewerbsverfahren zwei öffentliche Veranstaltungen. In der ersten Veranstaltung konnten Anlieger und Nachbarschaft Ideen, Belange und Sorgen mitteilen, die es im Rahmen des Verfahrens zu berücksichtigen galt. Das Ergebnis des Wettbewerbs wurde dann der abschließenden Veranstaltung der Öffentlichkeit in Anwesenheit des 1.Preisträgers vorgestellt, sodass Rückfragen zum Entwurf direkt beantwortet werden konnten.

 

Fotos @ bruno wansing

Stadt Stadt Bocholt

Auftraggeber Stad Bocholt

Leistung Koordination, Moderation, Wettbewerbsmanagement, Öffentlichkeitsbeteiligung und Dokumentation

Scroll to Top