Wettbewerb Fassadenwettbewerb am Neumarkt in Osnabrück

Der Fassadenwettbewerb für den Neubau eines Hotels in zentraler Innenstadtlage in Osnabrück wurde von ISR als Ideenwettbewerb konzipiert. Das neu geplante Hotel mit Gastronomie und Verkaufsfläche sollte die Gesamtsituation des Neumarkts weiter aufwerten. Das Erscheinungsbild des Gebäudes sollte unter anderem durch seine besondere architektonische Fassadensprache der städtebaulichen Eingangssituation als „Tor zum Neumarkt“ sowie der Ecksituation gerecht werden und höchsten gestalterischen Ansprüchen genügen. Acht teilnehmende Architekturbüros brachten ihre Entwürfe ein. Der Beitrag des 1. Preisträgers zeichnet sich durch eine solide, wertige und an den Ort passende Fassade aus, die sich an den Bestandsgebäuden der Nachbarschaft orientiert und diese aufwertet.

Stadt: Stadt Osnabrück
Auftraggeber: T.E.B. Grundstücksgesellschaft mbH & Co. KG
Leistungen: Wettbewerbsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation

Scroll to Top