Wettbewerb Geistmarkt/Kleiner Löwe “Neue Stadteingänge für Emmerich”

Die Emmericher Innenstadt wurde im letzten Jahrzehnt im Bereich Rheinpromenade, Kaßstraße und Steinstraße weitgehend modernisiert. Wesentlicher Bestandteil des ISEK ist daher die Gestaltung der Stadteingänge „Geistmarkt“ und „Kleiner Löwe“. Der zentralen innerstädtischen Lage und der übergeordneten Bedeutung dieser Freiräume gerecht werdend lobte die Stadt Emmerich am Rhein zur Sicherung einer hohen freiraumplanerischen, städtebaulichen, funktionalen und gestalterischen Qualität einen nicht offenen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb aus und wird dabei vom Büro ISR begleitet. Im Wettbewerb wurden die jeweils als Stadteingänge wichtigen Bereiche Geistmarkt und Kleiner Löwe für sich eigenständig, jedoch im Zusammenhang gedacht und umgeplant.

Es wurde ein einphasiger Wettbewerb nach RPW 2013 mit anschließendem Verhandlungsverfahren nach VgV mit 6 teilnehmenden Landschaftsarchitekturbüros durchgeführt. Der Wettbewerb war anonym.

Stadt Stadt Emmerich am Rhein

Auftraggeber Stadt Emmerich am Rhein

Leistung Koordination, Öffentlichkeitsbeteiligungen, Wettbewerbsmanagement, Onlinedialog, Dokumentation

Scroll to Top