Wettbewerb Justizzentrum Osnabrück

Um die beste Lösung für die Erweiterung der stadtbildprägenden Justizgebäude im Zentrum von Osnabrück zu finden, hat sich das Land Niedersachsen für einen Architekten Realisierungswettbewerb entschieden. Das Justizzentrum umfasst das Land- und Amtsgericht sowie eine Justizvollzugsanstalt, ein gemeinsamer Eingang für beide Gerichte musste grundsätzlich neu entwickelt und gestaltet werden. Die neuen Gebäude sollten zeitgemäßen Ansprüchen im Hinblick auf Gestaltung, Funktion, Ökonomie und Nachhaltigkeit entsprechen, im Wettbewerb sollten zukunftsweisende Raumkonzepte formuliert werden. ISR begleitete das gesamte Verfahren des Wettbewerbs.

Stadt: Stadt Osnabrück
Auftraggeber: Staatliches Baumanagement Osnabrück Emsland
Leistungen: Wettbewerbsmanagement, Dokumentation

Scroll to Top