Wettbewerb “Zincoli-Kamin” in Stolberg

Die Kupferstadt Stolberg lobte einen beschränkt offenen Realisierungswettbewerb aus, der sich an interdisziplinäre Teams der Fachdisziplinen Landschaftsarchitektur und Architektur richtete und für die eine Zusammenarbeit mit Künstlern empfohlen wurde. ISR koordinierte und moderierte das anonyme einphasige Wettbewerbsverfahren.

An dem Wettbewerb nahmen insgesamt 10 Teams teil und entwickelten Konzepte für die Inszenierung des Kamins, der als Teil der ehemaligen Zinkproduktion auf dem Gelände unter dem zu einem Anlaufpunkt für die Bewohner*innen der Kupferstadt Stolberg, sowie Radwanderern oder Museumsbesuchern des benachbarten Zinkütter Hofs ausgestaltet werden sollte.

Das Umfeld des Kamins, inklusive Anbindung an den Zinkhütter Hofs, sollte darüber hinaus als attraktiver Freiraum gestaltet werden. Das städtebauliche Konzept für ein neues gestalterisch hochwertiges kleinteiliges Gewerbegebiet um den Kamin konnte entwurfsbedingt noch angepasst werden.

Gemeinde Kupferstadt Stolberg

Auftraggeber Kupferstadt Stolberg

Leistung Koordination, Moderation, Wettbewerbsmanagement und Dokumentation

Scroll to Top